So gehts:
Täglich & persönlich von 8 Uhr bis ca. 21 Uhr bin ich für Sie bzw. Dich da über Rückruf auf Festnetz oder Handy. Mehr Infos

Wie uns Gedanken und Interpretationen steuern können

Wie oft passiert es mir selbst, dass ich etwas interpretiere. Oder einfach nur zu Ende denke. Obwohl ich gar kein komplettes Bild über die Situation habe.

Das geht uns allen so. In meinen Beratungen habe ich das jeden Tag. Neue Bekanntschaften versuchen wir mental natürlich zu greifen und einzustufen. Aber das, was wir nicht wissen, neigt unser Verstand inhaltlich zu ergänzen. Er sucht aus der Vergangenheit ähnliche Situationen und gleicht Drehbücher ab. Wie sie weitergegangen oder zu Ende gegangen sind. Das wird dann auf die aktuelle Situation gelegt. Als Schablone mit dem Verhältnis 1:1.

So kann es passieren, dass wir Menschen, Situationen oder Umstände fehlinterpretieren. Dann sind wir beleidigt oder reagieren verletzt - aufgrund unserer eigenen Gedanken! Hier sind schon startende Beziehungen wieder zu Ende gegangen. Denn die Gedanken und Fehlinterpretationen lassen uns innerlich mauern.Wir löschen den anderen aus WhatsApp, am besten wird er oder sie gleich geblockt.

Ich rate in neuen Kennenlernphasen zu Geduld. Nie zeigt sich der andere komplett. Wir sehen erstmal nur die Blüte des anderen, aber noch nicht die Wurzel.

Geduld fällt schwer. Andererseits ist es eine gute innere Übung, um bei sich selbst zu bleiben. Hilfreich ist es, genau zu beobachten, ob die eigenen Gedanken dazu der Wahrheit entsprechen. Wir können dies mit der Frage klären: Ist das wirklich wahr, was ich denke? Weiß ich das zu 100 Prozent sicher, dass es so ist? Oder ist es meine Interpretation?

Selbst bei den ersten Treffen ist es gut, noch etwas bei sich zu bleiben. Denn das Blatt kann sich immer noch drehen. Wir können Dinge beim anderen sehen oder erkennen, die wir nicht gut heißen. Zum Beispiel, dass auf einmal hart oder abwertend mit uns umgegangen wird. Das die Exfreundin wieder auftaucht. Das wir beim anderen etwas auslösen, was vielleicht in der Vergangenheit negativ abgespeichert ist.

Mein Job ist es häufig, Verhaltensweisen des anderen zu übersetzen. Das mache ich gerne. :-)

Natürlich gilt das auch für bestehende Beziehungen. Wir sind nicht davor gefeit, auch hier in selbst entwertende Gedanken zu rutschen.

Es ist schön, wenn in uns die Gelassenheit bleibt. Denn dann haben wir in Begegnungen auch Lebensqualität. Dazu sehen wir mehr beim anderen. Nicht, um ihn zu prüfen. Sondern, um zu erfahren, ob es schön ist, mit dem anderen Zeit zu verbringen. Ob wir das genießen können und der andere vielleicht auch. Das braucht häufig Zeit.

Erst dann können wir uns wirklich ein Bild vom anderen machen und sehen, was wirklich ist. Wir brauchen keine Fehlinterpretationen mehr - wir wissen es.

Wenn du in einer solchen Situation gerade bist und hier eine tiefer gehende Beratung wünscht, bin ich gerne für dich da. Hole dir gerne deine persönliche Beratung.

Du möchtest meine neusten Blogartikel nicht verpassen?
Abonniere einfach meine Artikel auf facebook.

Liebe Grüße,
Silke

Silke Setzkorn
mein-liebescoach.de
Telefonberatung bei Liebeskummer und Beziehungsproblem





AGB | Datenschutzerklärung | Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos